Querschnittsaufgaben

Querschnittsaufgaben der Psychosozialen Prozessbegleitung im Landgerichtsbezirk Stralsund 

mit Projektfinanzierung des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern

Aufgabenbereiche

Fallunabhängigen Vernetzung im Kontext psychosozialer Prozessbegleitung: Aufbau einer aktiven Vernetzung mit verschiedenen Professionen aus dem sozialen, pädagogischen, juristischen und medizinischen Bereich;

Öffentlichkeitsarbeit: insbesondere Bekanntmachung des seit 01.01.2017 in Kraft getretenen Rechtsanspruches auf psychosoziale Prozessbegleitung;

psychosoziale Prozessbegleitung außerhalb des eigentlichen Strafverfahrens:

Beratung der Unterstützungssuchenden vor Anzeigeerstattung mit

  • Informationen über den Ablauf der polizeilichen Vernehmung sowie über Rechte und mögliche Opferschutzmaßnahmen,
  • Allgemeinen Hinweisen auf Bedeutsamkeit von Beweismitteln,
  • Kontaktvermittlung und ggf. Begleitung zur Anzeigeerstattung (Hinweis auf Besonderheiten der verletzen Zeugin/des Zeugen z. B. Behinderung, Migrationshintergrund etc),
  • Informationen über die Möglichkeit der anwaltlichen Vertretung und Begleitung,
  • Kontaktvermittlung zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten z.Bsp. zum Weissen Ring,
  • Gespräche mit Angehörigen und anderen Bezugspersonen,
  • Unterstützung bei der Antragstellung für die Psychosoziale Prozessbegleitung.
Beratungsstelle
für Betroffene sexualisierter Gewalt

Unterstützung im Strafverfahren

Träger